DRUCKVERSION
 

 

ARCHIV

 

HINWEISE

IMPRESSUM

26. Juni bis 2. Juli

Stephan Ringeis
Stephan Ringeis

Der Zwickauer Distrikt erstreckt sich über Teile Sachsen-Anhalts, Thüringens und Sachsens. Zum Distrikt gehören rund 2800 Kirchenglieder, 1800 Kirchenangehörige und 900 Freunde in 28 Bezirken mit 57 Gemeinden. 21 Pastoren und Pastorinnen, drei Gemeindepädagoginnen und zwei Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen im Gemeindedienst sind mit den Gemeinden auf dem Weg und 25 Pastoren verbringen ihren Ruhestand im Gebiet des Distrikts. Im Gebiet des Distrikts befindet sich die Bildungs-und Begegnungsstätte Schwarzenshof und in Zwickau die Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendwerks der Ostdeutschen Konferenz.

Kontakt:

Stephan Ringeis
Superintendent
Lessingstraße 6
08058 Zwickau

Telefon: 0375 88375515
E-Mail: distrikt.zwickau(at)emk.de

DISTRIKT ZWICKAU

Ein guter Tag mit einem anstrengenden Menschen

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
(Epheser 2,8)

Schön und doch schwer – möchte ich zu diesem Kern- satz des Evangeliums sagen. Denn durch das gnädige Handeln Gottes wird Gottes Schönheit erkennbar. – Schön deshalb, weil er auch das Unschöne, das Ver - zerrte und von hässlicher Gestalt mit Gnade umgibt. Der Schein seiner Barmherzigkeit macht schön. – Aber die Aussage dieses Kernsatzes ist auch schwer. Selig werden allein durch Gnade? Das eigene Leben mit allen unschönen Facetten, Rissen und nicht zu- letzt eigenen Versagens annehmen? Das Unschöne mit Gottes Augen sehen und als schön erachten? Das fällt schwer. Auch deshalb, weil ich mir damit schwer tue, „schön“ zu definieren. Da falle ich ziemlich schnell den gesellschaftlichen Definitionen anheim. Dort heißt es: Schön ist makellos, kraftvoll, unver - sehrt und erfolgreich. Ein schöner Tag ist ein guter Tag, an dem alles gelungen ist und auch die Sonne erwärmt hat. Doch schon die Bibel sagt, dass Gott die Sonne aufgehen lässt über Gerechte und Ungerechte. Ich gehöre eher zu den Letzteren, und viele, die mich nerven, verletzen und ärgern auch. Es sind meine Weggenossen. Was uns verbindet, ist die Gnade Gottes.

Manchmal wundere ich mich, wenn es mir gelingt, auch mit einem für mich anstrengenden Menschen einen guten Tag zu verbringen. Endlich gab es ein gutes Gespräch. Ich blieb ruhig und war immer auf das Gemeinsame bedacht. Am Abend klopfe ich mir auf die Schulter. Gut gemacht. Mich bewegt ein Mo- ment der Seligkeit. Aber halt, Gottes Gabe ist es. Gott hat es gut mit mir gemacht.

Stephan Ringeis

Kontakt zur Autor: stephan.ringeis(at)emk.desiegfried.reissing(at)emk.de

ICH DANKE

  • Für alle, dich mich herausfordern, mich nerven, mich nicht verstehen und es mir schwer machen.
  • Für allen Widerspruch, anstrengende Diskussionen, manchen Kampf und die Freude, wenn die Gnade im kleinen »Hin-und Her« des Lebens groß geblieben ist.
  • Dafür, dass Jesus Christus mich liebt und von mir nicht mehr verlangt, als seine Liebe zu erwidern.

ICH BITTE

  • Dass mir Gottes Gnade leicht macht, mein eigenes Leben anzunehmen mit allen unschönen Facetten, allem Verzerrten und hässlicher Gestalt – und das der anderen auch.
    Öffnet das Internetangebot des Bethanien-Bethesda-Verbunds in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Bildungswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des Evangelisationswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Frauenwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Fachgruppe Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Kinderwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von Martha-Maria in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Evangelisch-methodistischen Kirche in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von radio-m in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Theologischen Hochschule Reutlingen in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Emk-Weltmission in einem neuen  Fenster. Öffnet das Internetangebot der EmK-Jugend in einem neuen Fenster.