DRUCKVERSION
 

 

ARCHIV

 

HINWEISE

IMPRESSUM

29. Mai bis 4. Juni

Wilfried Röcker
Wilfried Röcker

Das EmK-Bildungswerk fördert die Erwachsenenbildung in Gemeinden, Kleingruppen, Hauskreisen, Seniorentreffs und Gemeindeseminaren durch Arbeitshilfen und Kurse für Mitarbeitende. Das Bildungswerk berät und begleitet Gemeinden in der Gemeindeentwicklung und Konfliktbearbeitung. Es bildet Ehrenamtliche in Verkündigung, Seelsorge und Leitung aus.

Kontakt:

Bildungswerk der EmK, Hauptgeschäftsstelle
Giebelstr. 16
70499 Stuttgart

Telefon: 0711 860069-1
E-Mail: bildungswerk(at)emk.de
Web: www.emk-bildung.de

ERWACHSENENBILDUNG

Demutsübung

Christus spricht: Wer Euch hört, der hört mich, und wer Euch verachtet, verachtet mich.
(Lukas 10,16)

Ganz ehrlich: wer mich hört, hört nicht immer Christus! Er hört meine Interessen, mein Taktieren, meinen Ärger und manchmal einfach auch nur meinen Nonsens. Wenn ich zwei Wochen nach Pfingsten auf die Geschichte der Christenheit blicke, stelle ich fest, dass es eben aus diesen menschlichen Gründen mit der Erfolgsgeschichte der ersten Christen auch bald wieder zu Ende war. Kirchengeschichte ist immer auch eine Geschichte von Machtinteressen, Fehlern und Rechthaberei. Vielleicht hätte sich Jesus doch nicht so auf seine Jünger verlassen sollen.

Dass Christus dennoch gehört wurde und wird – damals wie heute und bei allem Unverständlichen, was wir daherreden – ist für mich ein Pfingstwunder! Diese Beobachtung, wie Christus wirkt, entlastet. Andernfalls würde mich dieser Zuspruch überfordern. Die Umkehrung »wer euch verachtet, der verachtet mich« legt der Verantwortung noch eine Schippe drauf. Wobei die Aussage damit ja auch noch nicht zu Ende ist: »wer aber mich verachtet, der verachtet den, der mich gesandt hat«, heißt es weiter. Ich frage mich: wie viele Menschen haben wegen mir ihr Vertrauen in Gott möglicherweise schon verloren?

Als die Jünger, die Jesus mit diesen Worten ausgesandt hatte, ganz erfüllt zurückkamen und begeistert waren über die Vollmacht, mit der sie handeln konnten, mahnt Jesus sie zur Bescheidenheit und erinnert sie an das Wichtige: wir dürfen dazugehören.

Ich will mich in dieser Demut üben und mich dankbar an die erinnern, die mir Christus nahe gebracht haben.

Wilfried Röcker

Kontakt zum Autor: wilfried.roecker(at)emk.de

 

 

WIR DANKEN

  • Für unsere Mütter und Väter im Glauben, die uns Vorbild waren und die uns ihre Zeit und Liebe geschenkt haben.
  • Für Jesu Vertrauen in uns.

    WIR BITTEN

    • Für alle, die im Verkündigungsdienst stehen.
    • Für die Vorbereitung und Durchführung der Ostdeutschen (8.-12. Juni) und Süddeutschen (15.-19. Juni) Jährlichen Konferenz: dass wir aufeinander hören und einander verstehen; dass wir gemeinsam ein Zeugnis sein können und verstanden werden.
    • Für die, die verachtet und abgelehnt werden: dass sie Jesu Solidarität erfahren und getröstet werden.
      Öffnet das Internetangebot des Bethanien-Bethesda-Verbunds in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Bildungswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des Evangelisationswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Frauenwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Fachgruppe Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Kinderwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von Martha-Maria in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Evangelisch-methodistischen Kirche in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von radio-m in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Theologischen Hochschule Reutlingen in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Emk-Weltmission in einem neuen  Fenster. Öffnet das Internetangebot der EmK-Jugend in einem neuen Fenster.