DRUCKVERSION

 

ARCHIV

HINWEISE

IMPRESSUM

21. bis 27. Dezember

Hans Martin Renno
Hans Martin Renno

Der Arbeitsbereich »diakonische und gesellschaftspolitische Verantwortung« ermutigt dazu, uns selbst und unsere Gesellschaft in Jesu Sinn auf das Reich Gottes hin zu prägen und zu verändern.
Unsere Kirche erhebt ihre Stimme für benachteiligte Menschen, für Gerechtigkeit, für Frieden und für den Schutz der Schöpfung.

Kontakt:

Pastor Hans Martin Renno
Referent für diakonische und gesellschaftspolitische Verantwortung
Ludolfusstraße 2-4
60487 Frankfurt am Main

Telefon 069 242521-0
E-Mail: referat.kdgv(at)emk.de
Web: www.emk-gfs.de und www.emk-diakonie.de

Referat für diakonische und gesellschaftspolitische Verantwortung

Tropfenweise

Ich bin nur seine geringste Dienerin, und doch hat er sich mir zugewandt.
Lukas 1,48

Kein Mensch wäre je auf die Idee gekommen, mich in eine Hochbegabten-Klasse zu schicken, wenn es das vor 40 Jahren gegeben hätte. In Gesellschaft bin ich meistens zurückhaltend und kein Unterhalter, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wie Maria empfinde und danke ich: Ich bin zwar nur sein geringer Diener, und doch hat Gott sich mir zugewandt. Das ist, als hätte Joachim Löw mich in die Fußballnationalmannschaft berufen (wenn ich dafür nicht viel zu alt wäre).

Das Vertrauen und die Gewissheit, dass Gott mir vertraut, wirken bei mir als kräftige Wertschätzung und als starkes Selbstbewusstsein. Gott möchte, dass wir mitwirken an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens, an der Veränderung wirtschaftlichen Handelns, am Bauen und Wachsen seines Reiches. Ich selbst werde nur kleine Schritte tun können: möglichst häufig aufs Auto verzichten, Strom sparen, regionale und saisonale Lebensmittel einkaufen, soweit möglich Kleidung und Schuhe kaufen, die unter fairen Bedingungen hergestellt wurden. Und ich kann darüber reden und diese Lebenshaltung zur Nachahmung empfehlen, weil mir Gottes Geschenk – unser Leben und diese Erde – so wertvoll sind. Es sind jeweils nur Tropfen auf den heißen Stein. Aber sprichwörtlich es heißt ja auch: »Steter Tropfen höhlt den Stein«.

Maria sagt von sich, sie sei »nur seine geringste Dienerin«. Sie hat Jesus zur Welt gebracht. Was tun die anderen Christinnen und Christen, um Dankbarkeit und Begeisterung dafür zum Ausdruck zu bringen, dass Gott sich ihnen zugewandt hat?

Hans Martin Renno

Kontakt zum Autor: hans.martin.renno(at)emk.de

ICH DANKE

  • Dass Gott Mensch wurde und als Mensch lebte, wie wir Menschen sind;
  • dass wir die Geburt Jesu zum Anlass nehmen, um uns Freude zu machen und zu beschenken;
  • dass Jesus uns Orientierung ist in der Gestaltung unseres Lebens;
  • dass Gott uns Leben in Fülle schenkt.

    ICH BETE

    • Dass wir die Zuwendung Gottes zu uns im Wort und in der Tat, im Wollen und Gestalten unseres Lebens zu erkennen geben;
    • dass wir die Wertschätzung, die uns von Gott zuteilwird, auch unseren Mitmenschen zuteilwerden lassen, ganz gleich, welcher Nation und Kultur sie entstammen und zu welcher Religion sie sich bekennen;
    • dass wir not-wendende Aufgaben anpacken und nicht nachlassen, bis sie zu einem guten Ende gebracht sind;
    • dass wir an der Fülle des Lebens gerne Anteil geben und Anteil nehmen – zum Lob Gottes und als Beispiel sozialen Handelns.
      Öffnet das Internetangebot des Bethanien-Bethesda-Verbunds in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Bildungswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des Evangelisationswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Frauenwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Fachgruppe Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Kinderwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von Martha-Maria in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Evangelisch-methodistischen Kirche in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von radio-m in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Theologischen Hochschule Reutlingen in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Emk-Weltmission in einem neuen  Fenster. Öffnet das Internetangebot der EmK-Jugend in einem neuen Fenster.