Stabwechsel beim Vorstand des bbz e.V. (Bildungs- und Begegnungszentrum der EmK in Stuttgart) am 6. Oktober.

Stabwechsel beim Vorstand des bbz e.V. (Bildungs- und Begegnungszentrum der EmK in Stuttgart) am 6. Oktober. V.l.: Pastor Wilfried Röcker (Leiter des EmK-Bildungswerks), Prof. Dr. Rainer Schmolz (verabschieder Vorsitzender), Christine Flick (Konferenzlaienführerin der Süddeutschen Konferenz der EmK, Schriftführerin), Pastor i.R. Norber Böhringer (neuer Vorsitzender), Achim Seiter (Geschäftsführer). Nicht im Bild: Christiane Wagner-Will (Hausleiterin).

Bildungs- und Begegnungszentrum

Neuer Vorstand im BBZ Stuttgart

Norbert Böhringer übernimmt den Vorsitz im Vorstand des BBZ in Stuttgart von Rainer Schmolz, der dieses Amt 12 Jahre innehatte.

Bei der Mitgliederversammlung des Bildungs- und Begegnungszentrums (BBZ) der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Stuttgart-Giebel wurde am 6. Oktober ein neuer Vorstand gewählt. Pastor Norbert Böhringer, im Ruhestand in Tübingen lebend, war schon im März von der Mitgliederversammlung zum Vorsitzenden gewählt worden und übernahm mit dieser Sitzung den Vorsitz. Die Konferenzlaienführerin der Süddeutschen Konferenz, Christine Flick (Wendlingen), wurde als Schriftführerin in den Vorstand gewählt. Zusammen mit Pastor Wilfried Röcker (Stuttgart), dem Leiter des Bildungswerks, sorgt sie für eine enge Anbindung des Vereins an die Süddeutsche Konferenz.

Böhringer erklärte zum Auftakt der Arbeit unter seiner Leitung als Vorsitzender, dass er sich auf die Arbeit im Vorstand freue und mit seiner Erfahrung die Arbeit des Vereins gerne weiter voranbringen wolle. Seine Verbundenheit mit dem Haus reicht viele Jahre in die Zeit zurück, als er zunächst als Referent und später als Leiter des Kinder- und Jugendwerks Süd arbeitete, das seine Büroräumlichkeiten im gleichen Haus hat. Schon damals war er Mitglied im Verein, der die Arbeit des BBZ engagiert begleitet, und legte beim Anbau ans BBZ selbst mit Hand an. Sein Vorgänger Rainer Schmolz, im Ruhestand in Leingarten bei Heilbronn lebender Professor der Hochschule Heilbronn, gab den Vorsitz nach mehr als zwölf Jahren ab. Ihm wurde für seine Arbeit herzlich gedankt. Bei seinem Rückblick würdigte Schmolz »die Bedeutung der Begegnungsstätte für die Arbeit in unserer Kirche« und dankte dem Mitarbeiterteam des BBZ für dessen großes Engagement. Diese Mitarbeiter setzten mit ihrer Arbeit die entsprechenden Rahmenbedingungen, dass Menschen einander begegnen und in guter Atmosphäre tagen könnten, um gemeinsam zu lernen und miteinander zu feiern. Besonders dankte er dem Geschäftsführer Achim Seiter aus Murr und der Hausleiterin Christiane Wagner-Will aus Stuttgart für die gute Zusammenarbeit.

Seiter berichtete der Mitgliederversammlung von einer großen Zufriedenheit der Gruppen. Eine Umfrage habe ergeben, dass neben dem Standort und den Räumlichkeiten vor allem die »Flexibilität des Hauses« ein wichtiger Grund sei zur Entscheidung für das BBZ als Tagungsort. Die leicht gestiegenen Übernachtungszahlen (von 4.573 auf 4.717) bestätigten diese Umfrage und seien erfreulich. Trotzdem äußerte Seiter den Wunsch, »dass noch mehr Hauskreise und Gemeindegruppen das BBZ als attraktives Haus für sich entdecken.«

Klaus Ulrich Ruof

Foto: © Claudia Buchholz

Das BBZ im Internet auf www.bbz-stuttgart.org