Sie sind hier: Startseite > Meldungen > EmK in der Presse > 

Mit »unterwegs« auf dem Laufenden

aktuelle Ausgabe von »unterwegs«
aktuelle Ausgabe von »unterwegs«

Testen Sie die Zeitschrift der Evangelisch-methodistischen Kirche.

undefinedHier können Sie ein Gratis-Heft bestellen.

Öffnet externen Link in neuem FensterHier finden Sie weitere Angebote

EmK in der Presse

Bei der Auswahl eines Links in dieser Kategorie verlassen Sie das Internetangebot der Evangelisch-methodistischen Kirche.

Dienstag, 7. Juni Erschienen in: Wiesbadener Kurier

Mainz/Wiesbaden: EmK-künstlerisch-kreativ

Mit einer „ganz besonderen Ausstellung“ will die evangelisch-methodistische Kirche Mainz-Wiesbaden eine einfühlsame Kommunikation der 150 Kirchenmitglieder fördern.

Freitag, 3. Juni Erschienen in: Göppinger Kreisnachrichten

Richtfest für EmK-Unteres Filstal in Ebersbach

Der Rohbau des Gemeindezentrums "Credo" der evangelisch-methodistischen Gemeinde Unteres Filstal in der Ebersbacher Ortsmitte ist nach nur etwa neun Monaten Bauzeit fertig.

Mittwoch, 1. Juni Erschienen in: kathpress.at

EmK-Österreich: Schröckenfuchs folgt Pöll

In der Evangelisch-methodistischen Kirche in Österreich steht ein Wechsel in der Kirchenleitung bevor. Lothar Pöll wird mit Ende August 2016 seinen Dienst als Superintendent nach 15 Jahren beenden. Sein Nachfolger ist Pastor Stefan Schröckenfuchs.

Montag, 30. Mai Erschienen in: Audiatur online

Israels Unterstützer hoffen auf weniger Kritik

... die globale Bewegung Boycott, Divestment and Sanctions (Boykott, Kapitalabzug und Sanktionen, kurz BDS), ... (Aktivisten) die behaupten, ihre Aktionen seien „für den Frieden“, hatten bislang einen beachtlichen Erfolg bei den grossen protestantischen Kirchenbünden. Bei der gerade zu Ende gegangenen, alle vier Jahre stattfindenden Generalkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche stimmten die Delegierten jedoch dafür, sich von dem Kapitalabzug aus Israel zu verabschieden.

Sonntag, 29. Mai Erschienen in: EmK-Österreich

Ablösung in der EmK-Österreich

Im Jahr vor dem Reformationsjubiläumsjahr 2017 setzten sich die Delegierten des kirchenleitenden Gremiums der EmK Österreich mit ihrer Identität als „evangelischer“ Kirche auseinander. Dass wir „aus gutem Grund evangelisch“ sind, betonte auch der scheidende Superintendent Pastor Lothar Pöll im Eröffnungsgottesdienst.

Freitag, 27. Mai Erschienen in: Freie Presse

Keine EmK-Gottesdienste mehr in Olbernhau

Die Evangelisch-methodistische Kirche verlässt ihren Sitz in der Schäfereistraße. Ihre Mitglieder finden nun Zuflucht in Marienberg - und in einer Wohnstube.

Donnerstag, 19. Mai Erschienen in: evangelisch.de

Generalkonferenz der EmK: Was du heut' nicht kannst besorgen ...

Die Vereinigte Methodistische Kirche in den USA hat Entscheidungen zur großen Streitfrage Homosexualität aufgeschoben. Eine Sonderkommission solle alle Kirchenvorschriften zur Sexualität grundsätzlich prüfen, teilte der methodistische Informationsdienst mit. Die Arbeit der Kommission werde mindestens zwei Jahre dauern.

Samstag, 14. Mai Erschienen in: Freie Presse

Schönheide feiert doppeltes EmK-Jubiläum

Dieses Wochenende steht für die evangelisch-methodistische Kirchgemeinde Schönheide ganz im Zeichen ihrer Gründung vor 125 Jahren.

Freitag, 13. Mai Erschienen in: Westdeutsche Zeitung

EmK-Wuppertal-Elberfeld gestaltet ökumenischen Radiogottesdienst

Wer am Pfingstmontag keine Gelegenheit hat, in die Kirche zu gehen, kann sich den Gottesdienst auch nach Hause holen. Denn der Radiosender WDR5 überträgt live den ökumenischen Gottesdienst aus der Wuppertaler Bethesdakirche.

Dienstag, 10. Mai Erschienen in: Geislinger Zeitung

Ausgerechnet: "Maschinengewehr Gottes" in der Friedenskirche Geislingen

Sam Childers wurde als "Machine Gun Preacher" bekannt. Seine Einstellung irritiert Christen - und fasziniert sie.

Dienstag, 10. Mai Erschienen in: queer.de

EmK in USA: Großes Coming Out

Einen Tag vor Beginn ihrer nur alle vier Jahre stattfindenen Generalversammlung haben sich am Montag in den USA zahlreiche Priester, Diakone, Seminaristen und Vorstände der Methodistenkirche als schwul oder lesbisch geoutet. In ihrem offenen "Liebesbrief" forden die 111 Unterzeichner, darunter auch einige Bi-, Trans- und Intersexuelle, von der Kirche, einen homofreundlicheren Kurs einzuschlagen.

Freitag, 6. Mai Erschienen in: idea - Nachrichtendienst

Methodisten und Mennoniten: AfD beschwört Spaltung

Mit einem Offenen Brief haben sich die Evangelisch-methodistische Kirche und die Arbeitsgemeinschaft mennonitischer Gemeinden an die „Alternative für Deutschland“ (AfD) gewandt. Beide Freikirchen heben darin das uneingeschränkte Recht auf Religionsfreiheit hervor und warnen vor einer Spaltung der Gesellschaft.