Sie sind hier: Startseite > Meldungen > Meldungsarchiv > Meldungen 2008 > 

Mit »unterwegs« auf dem Laufenden

aktuelle Ausgabe des Magazins »unterwegs«

Testen Sie die Zeitschrift der Evangelisch-methodistischen Kirche.

undefined Hier können Sie ein Gratis-Heft bestellen.

(Foto privat) Die 1000. Besucherin, Helsa Hamdorf (3.v.l.), bekommt von Mitarbeiterinnen der Suppenküche ihre Suppe serviert.

Freitag, 14. November 2008

1.000. Gast in der Suppenküche in Henstedt-Ulzburg

Zum ersten Mal zu Gast, und gleich geehrt: Mit Telse Hamdorf hat Sebastian D. Lübben, Pastor der EmK-Gemeinde in Henstedt-Ulzburg. den 1000. Gast in diesem Jahr in der Suppenküche der Gemeinde begrüßt.

Schon vor der kleinen Feier hatten vor allem die Kinder gerätselt, wer nun der 1.000. Gast sein würde. Alle Anwesenden freuten sich mit, als Pastor Lübben Telse Hamdorf begrüßen konnte und ihr einen kleinen Blumenstrauß überreichte.

Vor den anwesenden Gästen und Vertretern der Presse machte er deutlich, dass es das Grundanliegen von Gemeinde und Kirche sei, das Brot mit dem Hungrigen zu brechen und für die Menschen da zu sein. Daneben kam die große Freude über die wöchentliche Arbeit der Suppenküche und die entspannte Atmosphäre bei einer leckeren Suppe an den Tischen zum Ausdruck. Die Suppenküche in Henstedt-Ulzburg wird von der Gemeinde und einem großen Mitarbeiterkreis über die Gemeindegrenzen hinweg getragen. Sie erhält wöchentlich Sachspenden von der Norderstedter Tafel und einem Bäcker vor Ort. Durch ihre Lage im Gemeindezentrum im Ulzburg-Center wird die Suppenküche von Geschäftsleuten aus der Nachbarschaft, wie von finanziell schwach gestellten Mitbürgern gleichermaßen in Anspruch genommen. Jeden Dienstag von 12 bis 14 Uhr sind alle herzlich zu einer leckeren Suppe und Nachtisch gegen eine Spende eingeladen.

Sebastian D. Lübben
Foto: privat