Prof. Achim Härtner (links) beim Vortrag. Neben ihm steht Prof. J.C. Park (Systematische Theologie), der seinen europäischen Gast übersetzt.

Prof. Achim Härtner (links) beim Vortrag. Neben ihm steht Prof. J.C. Park (Systematische Theologie), der seinen europäischen Gast übersetzt.

Korea

Kirche im gesellschaftlichen Wandel

Vortrag des Reutlinger Theologen Achim Härtner an der Methodistischen Theologischen Universität in Seoul

Im Rahmen der zweiten Konsultation zwischen der Koreanischen Methodistischen Kirche und der Evangelisch-methodistischen Kirche im deutschsprachigen Europa hielt Achim Härtner, Professor der Theologischen Hochschule Reutlingen, einen Vortrag an der Methodistischen Theologischen Universität in Seoul.

Im Anschluss an die Vorlesung mit dem Thema »Kirche im gesellschaftlichen Wandel: Mission und Evangelisation in Westeuropa« kam es zu einer engagierten Diskussion mit den koreanischen Studierenden und Professoren. Im Gespräch wurde deutlich, wie stark die traditionell geprägte kirchliche Arbeit mit Veränderungen konfrontiert ist. Das wirtschaftlich aufstrebende, seit 60 Jahren geteilte Land ist zunehmend westlichen Einflüssen ausgesetzt, die auch im kirchlichen Leben Spuren hinterlassen. Die theologischen Ansätze und Erfahrungen aus dem europäischen Raum wurden mit wachem Interesse aufgenommen.

Trotz der vornehm zurückhaltenden koreanischen Kultur wurden bestehende Berührungsängste überraschend offen artikuliert. Das für die missionarisch-evangelistische Arbeit der Kirche grundlegende Vertrauen auf den Gott der Bibel war das erkennbar verbindende Element der Diskussion.

Klaus Ulrich RuofMedienwerk der EmK

Titelfoto: Prof. Achim Härtner (links) beim Vortrag. Neben ihm steht Prof. J.C. Park (Systematische Theologie), der seinen europäischen Gast übersetzt.
Fotos: © Medienwerk der EmK