Anfang Juni 2010 wurde der Pflegling in Otterfing eingepflanzt. Foto: Stefanie Mignon

Anfang Juni 2010 wurde der Pflegling in Otterfing eingepflanzt. Foto: Stefanie Mignon

ACK

»Schöpfungstag« der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)

Wasser aus der ganzen Welt für einen Apfelbaum in Otterfing

Im Rahmen der ökumenischen Feier zu Christi Himmelfahrt beim 2. Ökumenischen Kirchentag 2010 in München hat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) den ökumenischen Tag der Schöpfung ausgerufen. Jugendliche überreichten den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedskirchen der ACK Apfelbäumchen, die später an verschiedenen Orten Deutschlands eingepflanzt wurden.

Das an Bischöfin Rosemarie Wenner für die Evangelisch-methodistische Kirche ausgehändigte Bäumchen fand seinen Standort bei der Landgemeinde der Friedenskirche München. Dort in Otterfing (Landkreis Miesbach) wurde es eingepflanzt und wächst seitdem zu einem schmucken Baum heran.

Superintendent Christian Voller-Morgenstern nahm am 2. September 2011 für diesen »Nachwuchs« im Rahmen des Gottesdienstes der ACK zum Schöpfungstag eine Flasche mit Wasser entgegen. Das entsprechende Nass hatten in der Feier Vertretungen der weltweiten Ökumene zusammengetragen. Abgesandte aus Finnland, Ägypten, Ozeanien, Südamerika sowie Armenien brachten zum Gottesdienst jeweils zeichenhaft etwas davon mit. Bei der Übergabe erinnerten sie an die Bedeutung des Lebenselixiers: an den Reichtum und die Entbehrung, an die Suche nach dem Schöpfer und die Taufe, an die Bedrohung durch Flut wie den gebotenen sorgsamen Umgang mit dem Wertstoff. Der mennonitische Theologe Fernando Enns wies bei dieser Gelegenheit in seiner Predigt auf den Skandal hin, dass zwar zur vorübergehenden Stützung des Finanzsystems der europäischen Währung Milliardenbeträge zur Verfügung gestellt werden, nicht aber für die Dürreopfer in den ostafrikanischen Notstandsgebieten.

Die christlichen Gemeinden sind nun eingeladen, in der Zeit bis zum 4. Oktober möglichst mit Gemeinden aus der Ökumene zusammen eine eigene Veranstaltung zum Tag der Schöpfung zu halten. Material für die Gottesdienstgestaltung findet sich auf der Internetseite der ACK. Der EmK-Bezirk Solingen zum Beispiel hat am ersten Sonntag im September aus diesen Anregungen heraus einen Gartengottesdienst gefeiert. Die Geste mit der Wasserspende haben die Solinger für sich übernommen. Sie senden ebenfalls als Zeichenhandlung eine Flasche Wasser aus dem Schöpfungstag-Gedächtnis aus dem Bergischen Land ins oberbayerische Otterfing.

Alfred Mignon