Amoklauf Newton

Bischöfin Wenner: »Denn du bist bei mir«

Die Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Newtown, Connecticut, ist Anlaufstelle für Hilfskräfte und Trauernde wegen der Schießerei an der Sandy-Hook-Grundschule.

Bischöfin Rosemarie Wenner, die Präsidentin des Bischofsrates der EmK, richtete am Samstag eine E-Mail an den örtlichen Bischof, Martin McLee. In ihr dankte sie dem Bischof der Jährlichen Konferenz New York und den Gliedern der EmK in Newtown dafür, dass sie den betroffenen Familien beistünden. Die Glieder der EmK in Deutschland und weltweit dächten im Gebet an das Geschehen und die Betroffenen und Helfenden. »Möge Christus, das Licht der Welt, Licht zu denen senden, die in der Finsternis des Schocks sind nach all dem, was sie erlebt haben.«
Bischöfin Wenner schrieb weiter: »Auch wenn uns – wie den Opfern dort in Newtown und in den USA insgesamt – die Worte fehlen, wenn wir solch einen heftigen Angriff gegen Kinder und ihre Lehrerinnen und Lehrer erleben, bieten wir Worte der Psalmen, so dass wir unser Trauern und das Sehnen nach Heilung ausdrücken können: 'Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir.' (Psalm 23, 4) Und wir verpflichten uns, uns für eine Zukunft einzusetzen, in der Menschen lernen, besser in Frieden miteinander zu leben.«

Die Gemeinde der EmK liegt 400 Meter entfernt von der Grundschule, in der am Freitag 27 Menschen starben, davon 20 Kinder und der mutmaßliche 20-jährige Täter. Der leitende Pastor der Gemeinde, Mel Kawakami, ist auch Ausbilder für Notfallseelsorger.

Quellen: E-Mail von Bischöfin Wenner an Bischof McLee vom 15.12.2012, Reinhold Parrinello