Methodismus International

Rosenbergkapelle wird zur Offenen Kirche

Buchstäblich mitten im Dorf steht die EmK in Wädenswil, Schweiz. An einer Zukunftswerkstatt hat deshalb der EmK-Bezirk »Region Zimmerberg«, zu dem Wädenswil gehört, das Projekt »Offene Kirche im Dorf« angestossen.

Der Zukunftswerkstatt von Anfang September, die das neue Projekt »Offene Kirche« auf den Weg gebracht hat, ging ein längerer Vorbereitungsprozess voraus, der von Vreni Schertenleib von der Fachstelle Bildung+Beratung der EmK Schweiz begleitet wurde. Dazu gehörten eine Bestandesaufnahme der Situation im EmK-Bezirk Region Zimmerberg, achtzehn Interviews mit Personen ausserhalb der Kirchgemeinde, eine Besinnung auf eigene Stärken und Schwächen und auf das typisch Methodistische sowie ein Bekenntnis von vier Gemeindegliedern zur Frage: »Warum bin ich (noch) bei der EmK?«

Anschliessend hat eine Arbeitsgruppe von dreizehn Personen Ideen für ein missionarisch-diakonisches Projekt gesammelt und dem Plenum der Zukunftswerkstatt ihr Konzept vorgestellt. Dieses wurde im kleinen Kreis weiter bearbeitet und Ende September in einer ausserordentlichen Bezirksversammlung beschlossen. Damit verbunden war ein Antrag zur Unterstützung des Projekts durch die EmK Schweiz, was Anfang November vom Kirchenvorstand genehmigt worden ist.

Niederschwellige Angebote als Beitrag für das soziale Zusammenleben

»Offene Kirche im Dorf« besteht aus einer Reihe von niederschwelligen Angeboten für Passanten und kirchendistanzierte Personen sowie für weitere spezifische Zielgruppen mit der Absicht, einen Beitrag an das das soziale Zusammenleben der Stadt Wädenswil zu leisten und eine ungezwungene Teilnahme am diakonischen und geistlichen Leben der EmK zu ermöglichen.

Das bereits gut eingeführte Kernprojekt ist der »Mittagstisch in der Rosenbergkapelle«, der jeden Freitag stattfindet und bereits zweimal Preisträger beim Connexio-Projektwettbewerb war. Hier sollen weitere Projekte andocken: Mittagsgebet, Gemeinschaftsnachmittag und Spielrunde waren bereits am Laufen. Neu dazugekommen sind aktuell die Projekte »Schpatzenäscht – Treff für Eltern und Grosseltern mit kleinen Kindern« sowie »Kino in der Kirche«. Weiter geplant sind ein Beratungs- und Seelsorgeangebot, ein offenes Malstudio, regelmässige Strassenfeste und Jungscharaktionen sowie noch weniger konkret ausgearbeitete Teilprojekte. Die angestrebte Zukunftsvision ist, die Rosenbergkapelle in Wädenswil jeden Freitag während des ganzen Tages für die Bevölkerung zu öffnen. Von Vorteil ist dabei die ausgezeichnete Lage in der Fussgängerzone der Stadt. Offene Angebote ähnlicher Art soll es aber nach Fertigstellung des neuen »Haus Tabea« auch in der EmK Horgen geben.

Stefan Weller

Quelle: www.emk-schweiz.ch