v.l. Frank Aichele, Renate und Claus Härtner, Bischöfin Rosemarie Wenner

v.l. Frank Aichele, Renate und Claus Härtner, Bischöfin Rosemarie Wenner

Mission

Neue Missionare für Cambine

Mit großer Freude hat die Kommission für Mission und internationale kirchliche Zusammenarbeit (KMiZ) der Aussendung neuer Missionare zugestimmt.

Das Ehepaar Renate und Claus Härtner aus Kirchheim/Teck wird im Sommer 2014 nach Mosambik ausreisen.

Sie sorgen damit für einen nahtlosen Übergang in Cambine, da Claudia und Thomas Günther ihren siebenjährigen Dienst im Sommer beenden. Renate Härtner wird die Aufgabe der Verwalterin im Waisenhaus von Claudia Günther fortführen. Claus Härtner wird die von der EmK Mosambik angefragte Stelle eines Projektkoordinators übernehmen, um den Direktor >Julio Vilanculos des Theologischen Seminars und der großen Missionsstation Cambine zur Seite zu stehen.

Am vergangenen Wochenende traf sich die KMiZ in Nürnberg zu ihrer jährlichen Herbstsitzung, um sich über die aktuellen Entwicklungen in den verschiedenen Partnerländern zu informieren. Unter dem Vorsitz von Bischöfin Rosemarie Wenner wurden trotz leicht rückläufiger Spenden Fördermittel für 2014 in einer Gesamthöhe von über 1,2 Millionen Euro bereitgestellt. Unsere Partner sind sehr dankbar, dass die EmK Weltmission diese Mittel fest zusagt und damit Planungssicherheit gewährt. Projekte, für die nicht ausreichend zweckgebundene Spenden eingehen, werden mit freien Spenden unterstützt.

Holger Würth

Foto: Holger Würth, Weltmission
v.l. Frank Aichele, Renate und Claus Härtner, Bischöfin Rosemarie Wenner