Sie sind hier: Startseite > 

Gedanken zur Woche und Gebet

Wesley Brevier

John Wesley (1773): »Ich will der Mann eines Buches sein«

»Ich denke, ich bin ein Geschöpf für einen Tag, ein Pfeil, der durch das Leben schießt. Ich bin ein...

Veranstaltungshinweise

Aktuelle Veranstaltungstermine auf unserem Veranstaltungsportal.

MP3 Andachten bei radio m

Impulse »für heute«

Aktuelle Ausgabe:

Fürchtet euch nicht?

Informationen zu »für heute« finden Sie hier.

EmK Shop

Aktuelle Meldungen

Sonntag, 21. Dezember

Bischof Hermann Sticher verstorben

Der frühere EmK-Bischof Hermann Sticher ist tot. Wie seine Familie mitteilte, erlag er am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren einem Krebsleiden.
Freitag, 19. Dezember

Leitungswechsel im Frauenwerk der EmK

Die Vorsitzende des EmK-Frauenwerks, Ingrid Heintz, stellte am Montag ihr Amt zur Verfügung und scheidet aus der Arbeit des Frauenwerks aus.
Freitag, 19. Dezember

Radikalpazifismus oder begrenzte Militäreinsätze?

Das Friedenswort der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) »Frieden braucht Gerechtigkeit« wird weiterentwickelt.
Donnerstag, 18. Dezember

EmK trauert um Bodo Schwabe

Der langjährige Missionssekretär der EmK, Bodo Schwabe, erlag am gestrigen Mittwoch im Alter von 72 Jahren einer Tumorerkrankung.
Mittwoch, 17. Dezember

Wie aus dem Jesuskind ein Jugendlicher wurde

Das Jesuskind steht im Mittelpunkt der Weihnachtszeit. Aber wie war eigentlich die Kindheit Jesu? Matthias Schmid hat sich darüber Gedanken gemacht.
Die Mitwirkenden der ökumenischen Adventsfeier in Friedrichshafen. Dienstag, 16. Dezember

Ökumenische Adventsfeier

In Friedrichshafen am Bodensee feierten alle Kirchen und Religionsgemeinschaften mit 130 Personen einen ökumenischen Adventsgottesdienst.
»Soest-Geburt-Christi«. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons Montag, 15. Dezember

Mittendrin: Die Nebenfiguren der Weihnachtsgeschichte

Zwei Paare rahmen die Geschichte der Geburt Jesu im Lukasevangelium ein. In beiden ergänzen sich Männer und Frauen. Alle sind getragen von der Hoffnung, dass Gott eingrei
Hilfe fängt beim gemeinsamen Essen an – Tagungsgäste im Gespräch mit einem Asylsuchenden aus dem Senegal. Mittwoch, 10. Dezember

Hilfe fängt beim gemeinsamem Essen an

Weltweit sind über 220 Millionen Menschen von Migration betroffen. Das bedeutet, dass jeder 35. Mensch ein Migrant ist.
Prof. Dr. Michael Nausner, Reutlingen (li.); Luis Velasquez, Atlanta (USA Sonntag, 7. Dezember

Gemeinschaft ist wichtiger als Zahlen

»Christen sind dazu berufen, sich selbst immer als Fremde zu verstehen.« So beschrieb Prof. Michael Nausner das Konzept einer Theologie der Migration.
Samstag, 6. Dezember

Mehr als nur hoffnungsvolle Worte nötig

Mit einem Vier-Schritte-Programm helfen Methodisten in Italien den Menschen, die als Migranten ins Land kommen. So kann konkrete Hilfe aussehen.