EmK Minden

Mobile Kirche in Minden

Mit einer mobilen Kirche erregte die Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Minden beim verkaufsoffenen Sonntag am 28. September große Aufmerksamkeit.

Zahlreiche Mitarbeitende aus der Gemeinde arbeiteten dabei Hand in Hand, um die mehreren hundert Besucher und Besucherinnen zu vielfältigen Aktionen vor und in der Kirche einzuladen. An den Tischen vor der Kirche wurden Infomaterialien und rote Luftballons in Herzform verteilt, die den neuen Namen der Gemeinde symbolisieren. Seit einem Jahr nennt die Gemeinde sich »Gemeinde mit Herz«.

In der Stadt wurden Kärtchen mit aufgeklebten Mosaiksteinen und dem Satz »Ihr Stein fehlt noch!« verteilt. Viele folgten der Einladung und wollten ihren Stein auf das vorbereitete Mosaik mit der Schrift »Gott liebt dich« und einem Spiegel in Herzform kleben. Die 500 vorbereiteten Kärtchen waren bereits nach zwei Stunden weg - doch findige Mitarbeitende beklebten die gebrauchten Kärtchen neu und verteilten sie wieder. »Es war wie beim Brotwunder von Jesus«, erzählte eine Mitarbeitende. »Am Schluss blieben ein paar Kärtchen übrig und das Mosaik war fertig.« Ein weiteres von Kindern und Erwachsenen genutzte Angebot war, Schlüsselanhänger mit einem Holzkreuz selbst zu gestalten.

In der mobilen Kirche konnten die Menschen u.a. Kerzen anzünden, bekamen ein Glas Wasser und einen Keks (sinnbildlich für Wasser und Brot des Lebens) und es gab das Angebot eines persönlichen Gebets und Segens. »Die Begegnungen und Gespräche waren sehr bewegend und berührend«, berichtete die Pastorin der Gemeinde, Irene Kraft. Das Fazit des Mindener Einsatzes fasste sie zusammen mit den Worten: »Am verkaufsoffenen Sonntag als Kirche dort präsent zu sein, wo die Menschen sind, ist eine prima Sache. Eine Wiederholung wird schon geplant, Nachahmung erwünscht.«

Am kommenden Sonntag, 5.10. wird die mobile Kirche von 13-18 Uhr in Wunstorf aufgebaut.

Irene Kraft (raw)