Maria und Josef auf Herbergssuche. Weihnachtsdekoration in der EmK-Christuskirche am Merianplatz in Frankfurt am Main.

Maria und Josef auf Herbergssuche. Weihnachtsdekoration in der EmK-Christuskirche am Merianplatz in Frankfurt am Main.

Bischöfin Rosemarie Wenner

Gott ist in der Tiefe zu finden

»Wer zur Krippe kommt, trifft Menschen in Not!«, sagt Bischöfin Wenner in ihrer Weihnachtsbotschaft und lädt dazu ein, Gott zu finden.

In einem Video als Weihnachtsgruß an die Gemeinden der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Deutschland knüpft Rosemarie Wenner, die Bischöfin der EmK in Deutschland, an der biblischen Weihnachtsgeschichte an. Die Erfahrung verschlossener Häuser auf der Suche nach einer Herberge durch Maria und Josef und die bald nach der Geburt Jesu nötige Flucht nach Ägypten machten deutlich: »Gott kommt denen nahe, die in der Tiefe sind. Dort ist Gott zu finden«.

Wenner erwartet, dass aufgrund vieler nach Deutschland gekommener Flüchtlinge auch in EmK-Gottesdiensten an Weihnachten ein internationaleres Kolorit erkennbar sein werde. So würden mancherorts die Weihnachtsgeschichte oder auch bekannte Weihnachtslieder in unterschiedlichen Sprachen vorgelesen und gesungen werden. Gemeinsam gehe es darum, »die heilsame Gnade Gottes« zu entdecken, die allen Menschen gelte.

Klaus Ulrich Ruof

Grußbotschaft als Video auf YouTube

Grußbotschaft als PDF