Kirche mit ungewöhnlichen Ansätzen

Beim Inspirationstag Fresh X in Rottenburg ist die EmK mit der Durchführung von fünf der 15 Workshops stark vertreten.

»Kirche neu denken – in Stadt und Land« ist das Thema beim »Inspirationstag Fresh X«, der am heutigen Samstag im schwäbischen Rottenburg-Ergenzingen in der Nähe von Tübingen stattfindet. Achim Härtner, Professor für Praktische Theologie an der Theologischen Hochschule Reutlingen (THR), moderiert die Vormittagsveranstaltung. Bernd Schwenkschuster, Pastor in Metzingen und Johannes Knöller, Superintendent des Reutlinger Distrikts, sind Teilnehmer am Schlusspodium, das von Dorothea Lautenschläger, Pastorin im Bezirk Leinfelden-Echterdingen, geleitet wird. Fresh X ist ein Programm, bei dem Kirche mit ungewöhnlichen Ansätzen neu Gestalt gewinnen kann für Menschen, die keinen Bezug zum Evangelium haben.

Unter www.evangelisationswerk.de/40tagefx stellt das Evangelisationswerk Informationen für eine zusammen mit dem EmK-Bildungswerk erarbeitete 40-Tage-Aktion zur Verfügung. Mit dieser Aktion können Gemeinden sich intensiv mit den Möglichkeiten ungewöhnlicher Ansätze einer kirchlichen Arbeit befassen. Die THR begleitet und fördert die Arbeit von Fresh X als moderne Form der Evangelisation intensiv. Für eine vergleichende Untersuchung von Fresh X-Gemeinden im landeskirchlichen und freikirchlichen Kontext soll bei der THR eine auf vier Jahre angelegte Forschungsstelle eingerichtet werden. Für die 50%-Stelle hat die THR zusammen mit der Uni Greifswald einen Antrag bei einer US-Stiftung gestellt, durch den die Stelle voll finanziert wäre. Außerdem hat Achim Härtner am gerade im Neukirchener Verlag erschienenen Buch »Fresh X – Frisch. Neu. Innovativ« mitgewirkt.

Klaus Ulrich Ruof

Grafik: freshexpressions.de