Die Vertragsunterzeichner präsentieren das neue Orientierungsschild für das Karlsruher Jugendzentrum »Juze espirito«.

Die Vertragsunterzeichner präsentieren das neue Orientierungsschild für das Karlsruher Jugendzentrum »Juze espirito«: Carl Hecker, Uwe Junga, Dominic Schmidt, Dr. Lothar Elsner, Siegfried Reissing (v.l.).

Offene Jugendarbeit

Übernahmevertrag für »Juze espirito« unterzeichnet

Das Jugendzentrum der Jugendkirche »Espirito« in Karlsruhe hat einen neuen Träger.

Ab Januar 2018 geht die Trägerschaft des Jugendzentrums der Jugendkirche der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Karlsruhe auf die Bethanien Diakonissen-Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main über. Der Trägerschaftswechsel wurde Ende Oktober für die Evangelisch-methodistische Kirche von den Superintendenten Siegfried Reissing und Carl Hecker sowie für die Bethanien-Diakonissen-Stiftung vom kaufmännischen Vorstand Uwe Junga und dem theologischen Vorstand Lothar Elsner in Karlsruhe in der Jugendkirche »Espirito« unterzeichnet.

Der Vertrag sieht vor, dass das bisher zur Süddeutschen Konferenz der EmK gehörende und von der Jugendkirche »Espirito« im Gebäude der Karlsruher EmK-Gemeinde betriebene Jugendzentrum ab Januar kommenden Jahres von der Bethanien Diakonissen-Stiftung übernommen wird. Mit der Übernahme verpflichtet sich die Stiftung, den Hauptposten der Ausgaben, die Mitarbeiterkosten der Sozialarbeiterin sowie des Verwaltungsmitarbeiters zu übernehmen. Damit werden Ressourcen frei, die der weiteren Entwicklung der Arbeit des Jugendzentrums zugutekommen. Der laufende Haushalt des Jugendzentrums muss nach wie vor über Spenden und Fördermittel aufgebracht werden. Das mit dem Wechsel der Trägerschaft jetzt »Juze espirito« genannte Jugendzentrum tritt künftig als Kooperationspartner der Jugendkirche »Espirito« Karlsruhe auf.

Trotz des Trägerschaftswechsels bleibt die inhaltliche und personelle Verbindung zwischen Jugendkirche und Jugendzentrum erhalten. Am Jugendzentrum bleibt die Süddeutsche Konferenz beteiligt durch die Dienstzuweisung eines Pastors und die Mitverantwortung im Beirat für die konzeptionelle Entwicklung. Die Arbeit der Jugendkirche mit Freizeitarbeit, Gemeindejugendarbeit sowie den Teenager-Treffen »Wilder Süden« bleibt ganz in der Trägerschaft der Süddeutschen Konferenz. Dominic Schmidt ist als Pastor der EmK weiterhin Leiter der beiden jetzt organisatorisch getrennten Einrichtungen.

Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de.

Zur Information
Homepage der Jugendkirche
Imagevideo der Jugendkirche

Foto: Daniel Fink, Juze espirito