Ich hasse alles, was nach Schwärmerei aussieht.

»Ich schätze dein Gottvertrauen und deinen Eifer bei der Rettung von Menschen. Aber ich kann nicht leiden, was nach Stolz aussieht: deine Selbstüberschätzung und die Unterschätzung anderer.

Ich hasse alles, was nach Schwärmerei aussieht: Gefühle und innere Eindrücke überzubewerten, bloße Einbildung für die Stimme des Geistes zu halten, Ziele ohne die angemessenen Mittel erreichen zu wollen, und dabei ganz allgemein Vernunft, Wissen und Weisheit zu unterschätzen.

Aber am wenigsten mag ich, wie gering deine Liebe zu den Brüdern ist, zu deiner eigenen Gemeinde.«

John Wesley (1762)


John Wesley (1703-1791), der Begründer der methodistischen Bewegung, gilt als eine der wichtigsten Gestalten der neueren Kirchengeschichte. Als ordinierter Pfarrer leitete er zusammen mit seinem Bruder Charles die methodistische Bewegung. Er war Evangelist, Theologe und Sozialreformer. So legte er 250.000 Meilen auf dem Pferderücken zurück um 40.000 Predigten zu halten und verschenkte 30.000 Pfund seines Privatvermögens an Bedürftige. Sein soziales Verhalten prägt die methodistische Bewegung bis heute.

 

Interessiert an weiteren Wesley-Zitaten? Klicken Sie hier.