Chorhappening

Was hat Chorsingen mit Pyrotechnik zu tun?

»Wir wollen das Feuer bei unseren Zuhörern entfachen! Dazu dürfen wir nicht einfach langweilig die Noten absingen, sondern müssen den Texten die Glut entlocken.«

Auf diese Weise motivierte Chorleiter Holger Würth den bunt zusammen gewürfelten Chor in München. Am 28. Januar 2012 fand das alljährliche Chorhappening in der Erlöserkirche der EmK in München statt. Es kamen rund 80 Sängerinnen und Sänger aus München und Umgebung für einen ganzen Samstag zusammen, um schwungvolle Chorsätze einzustudieren und am selben Abend in einem Werkstattkonzert zu präsentieren.

Das Chorhappening wurde dieses Jahr zum 19ten Mal durchgeführt, und kann somit schon auf eine langjährige Tradition zurückblicken. So ist es bei der Anmeldung immer ein großes »Hallo«, wenn alte Bekannte begrüßt werden. Es finden aber auch immer wieder neue Gesichter den Weg zum Chorhappening, dieses Mal waren rund ein Drittel der Sänger und Sängerinnen zum ersten Mal dabei. Die einstudierte Literatur umfasste christliche Lieder im Popstil zur Jahreslosung 2012 und für die Passions,-Oster-und Pfingstzeit. Die Chorprobe wurde von einer Rhythmusgruppe (Klavier, E-Bass und Schlagzeug) begleitet.

Umrahmt wurde das Werkstattkonzert von Klavierstücken, gespielt von Teilnehmenden des Chortages, und einem geistlichen Impuls von Pastor Friedemann Burkhardt.

Jeannette Blunck