Dynamischer Inhalt hinter sanfter Titelgestaltung. Die »Umkehr zum Leben« legt sich unscheinbar in die Lesehand.

Dynamischer Inhalt hinter sanfter Titelgestaltung. Die »Umkehr zum Leben« legt sich unscheinbar in die Lesehand.

Klimagerechtigkeit

Leben im Anthropozän

Der Mensch gestaltet die Welt wie er will. Auf Dauer geht das nicht gut. Die ökumenische Initiative »Umkehr zum Leben« will gegensteuern.

Ökumenischer Prozess »Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten«

»Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten« ist ein ökumenischer Prozess, der sich seit fünf Jahren mit Themen rund um Menschen, Klima, Zukunft und gerechte Welt auseinandersetzt. Getragen wird der Prozess von 24 Kirchen, kirchlichen Werken, Diensten und Organisationen, die dazu einladen »gemeinsam zu entdecken und zu erleben, was ein Leben in Fülle für alle heute bedeutet«.

Jetzt geben die kirchlichen und gesellschaftlichen Vordenker erneut ein Buch heraus, das sich unter dem Titel »Leben im Anthropozän« mit den Themen der Schöfungsbewahrung beschäftigt. Mit dem Untertitel »Christliche Perspektiven für eine Kultur der Nachhaltigkeit« bietet es viele Themen in Vorträgen, Essays, Gesprächen und Diskussionen, mit denen die beteiligten Kirchen in ihrem Nachdenken über Klimagerechtigkeit unterstützt werden und zu konkreten Schritten angeleitet werden.

In einem ersten grundsätzlichen Teil geht es um die Analyse der aktuellen Situation. Darüber hinaus wird die Kultur der Nachhaltigkeit ausführlich dargestellt. Einzelne Bausteine wie die Veränderungsbereitschaft des Menschen, die Rolle der Politik, der Übergang zur Postwachstumsgesellschaft geben neue Impulse. In einem weiteren Teil werden die christlichen Perspektiven zur Nachhaltigkeit sowie der Beitrag der Kirchen beschrieben.

Verantwortet wird die Herausgabe von der Werkstatt Ökonomie e.V. aus Heidelberg. Der Titel des Buches lautet: Brigitte Bertelmann, Klaus Heidel (Hrsg.): Leben im Anthropozän
Christliche Perspektiven für eine Kultur der Nachhaltigkeit

Bildnachweis: Titelgrafik Oekom Verlag


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de.

Weiterführende Links
Leseprobe zum Buch

Zur Information

Brigitte Bertelmann, Klaus Heidel (Hrsg.): Leben im Anthropozän. Christliche Perspektiven für eine Kultur der Nachhaltigkeit
20,00 Euro, Erscheinungstermin: 5. September 2018
Bestelladresse: oekom verlag GmbH, Waltherstraße 29, 80337 München, bestellungen(at)oekom.de