Als Logo für das Christival 2022 steht ein »X«.

Als Logo für das Christival 2022 steht ein »X«, abgeleitet vom griechischen Buchstaben »chi«, der wie ein »X« aussieht und der erste Buchstabe des griechisch geschriebenen Namens »Christus« ist. Gleichzeitig, so die Kongressverantwortlichen, deute das »X« auch auf das Kreuz hin.

Erfurt erwartet 12.000 Jugendliche

Jugendliche für die Bibel begeistern

Der Jugendkongress »Christival« findet im Mai 2022 statt. Statt eines Themas wählten die Verantwortlichen jetzt ein ganzes biblisches Buch aus: den Philipper-Brief.

Der Verein »Christival« hat seine Planungen für den im Mai 2022 in Erfurt stattfindenden gleichnamigen Jugendkongress bekanntgegeben. »Wir werden in den fünf Tagen den gesamten Philipper-Brief lesen und ihn mit den Jugendlichen in ihre Lebenssituation auslegen«, teilte der erste Vorsitzende Karsten Hüttmann aus Kassel mit. Damit werde es kein einzelnes Thema geben wie bei den vergangenen Kongressen. Die Schwerpunktthemen für die einzelnen Kongresstage würden sich aus den Inhalten des Philipper-Briefes entwickeln. Die Jugendlichen sollten wieder die Tiefe und Aktualität der Bibel entdecken, so Hüttmann. Innovative Bibellesemethoden sollten dazu beitragen, die Jugendlichen fürs Bibellesen zu begeistern.

Zu dem in Erfurt stattfindenden Kongress werden vom 25. bis 29. Mai 2022 rund 12.000 junge Christen erwartet. Die Verantwortlichen des Christivals wollen mit diesem Angebot junge Christen zwischen 14 und 24 Jahren im christlichen Glauben stärken und sie ermutigen, ihren Glauben in Kirche und Gesellschaft zu leben. Zum Veranstaltungskonzept gehören Gottesdienste, Gesprächsgruppen, Konzerte, Workshops und kreative Angebote. Die Veranstalter hätten sich auch der Frage nach der Nachhaltigkeit eines solchen Angebots für die gastgebende Stadt gestellt, erläutert Christival-Projektleiter Chris Pahl aus Kassel: »Wir wollen mit den Erfurter Christen etwas machen, was auch über den Kongress hinaus eine Relevanz für die Stadt hat.« Mögliche Ideen seien etwa Stadtteilfeste oder Arbeitseinsätze.

Bildnachweis: Bildausschnitt vom Internetangebot des Jugendkongresses »Christival 2022«


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de.

Weiterführende Links
Christival 2022 in Erfurt

Zur Information
Der Christival-Jugendkongress wurde bisher sechsmal veranstaltet: 1976 in Essen (12.500 Besucher), 1988 in Nürnberg (18.500), 1996 in Dresden (30.000), 2002 in Kassel (20.000), 2008 in Bremen (16.400) und 2016 in Karlsruhe (13.500). Dem Trägerverein gehören Mitglieder aus mehr als 60 Organisationen, Jugendverbänden und Kirchen an. Der Christival e.V. ist ein Teil der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) der Evangelischen Kirche. Der 1. Vorsitzende Karsten Hüttmann und der geschäftsführende Projektleiter Chris Pahl vertreten den Verein nach außen.