Eine Arbeitshilfe des EmK-Bildungswerks will die Sprachfähigkeit zu dem in Kirchenkreisen immer noch tabuisierten Thema »Menschliche Sexualität« fördern.

Eine Arbeitshilfe des EmK-Bildungswerks will die Sprachfähigkeit zu dem in Kirchenkreisen immer noch tabuisierten Thema »Menschliche Sexualität« fördern.

Arbeitshilfe des Bildungswerks

Sprachlosigkeit überwinden

Menschliche Sexualität ist trotz gesellschaftlicher Offenheit immer noch ein Tabu-Thema. Eine Arbeitshilfe des EmK-Bildungswerks gibt Gesprächsimpulse.

Die im Februar dieses Jahres in St. Louis in den Vereinigten Staaten tagende außerordentliche Generalkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) hatte sich intensiv mit dem Thema Homosexualität auseinanderzusetzen. Dabei wurde deutlich, dass es schwierig und für viele ungewohnt ist, eigene Sichtweisen zu diesem Thema so zu formulieren, dass sie dem Thema, den unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Situationen und den Gefühlen der an Gesprächen und Diskussionen beteiligten Personen gerecht werden. Die dafür nötige Sprachfähigkeit ist nur wenig vorhanden. Eine weit verbreitete Sprachlosigkeit hindert daran, sich mit dem Thema zu befassen.

Tabuisierung führt zur Sprachlosigkeit

Ursache dieser Sprachlosigkeit ist die lange Tabuisierung des Themas Sexualität, besonders auch im Raum der Kirchen. Sich dem mit Argwohn betrachteten »Thema« außer zur Kinderzeugung auch biblisch-theologisch, geschichtlich, psychologisch oder sogar soziologisch zu nähern, blieb eine Ausnahme. Die seit Jahren stattfindende gesellschaftliche Veränderung und auch die aktuelle Entwicklung innerhalb der EmK machen deutlich, wie wichtig es ist, sich der thematischen Auseinandersetzung zu stellen und eigene ethische Grundsätze zu reflektieren und möglicherweise zu hinterfragen.

Arbeitshilfe fördert Sprachfähigkeit

Die Zerrissenheit, die sich besonders beim Thema Homosexualität im kirchlichen Umfeld zeigt, beschränkt sich nicht auf kirchliche Gremien, in denen Entscheidungen über die Ordnung zu treffen sind. Die Spannungen spiegeln sich auch in unterschiedlicher Ausprägung bei den Menschen in den Gemeinden wider. Um die Sprachfähigkeit in dieser Thematik zu fördern, bietet das Bildungswerk der EmK eine Arbeitshilfe für Kleingruppen und Hauskreise an. In vier Einheiten leitet die Arbeitshilfe dazu an, auf achtsame Weise miteinander ins Gespräch zu kommen. Sexualität ist unabhängig von der jeweiligen sexuellen Orientierung und auch unabhängig vom Beziehungsstatus Teil des Menschseins. Deshalb ist es nötig, eine Form achtsamen Austauschs zu finden, die frei von gegenseitiger Verletzung ist. Die Arbeitshilfe nimmt Erfahrungen und Materialien auf, die für die Gemeinden der Methodistischen Kirche in Irland entwickelt und dort gut aufgenommen wurden.

Bildnachweis: Titelbild der Arbeitshilfe, EmK Bildungswerk


Der Autor
Ralf Würtz ist Laienprediger der EmK und nebenberuflich für das Bildungswerk tätig. Unter anderem ist er für die Entwicklung von Online-Kursen zuständig und hat den Vorsitz in der Fachkommission für Hauskreise und Kleingruppen. Kontakt: ralf.wuertz(at)emk-bildungswerk.de.

Weiterführende Links
Arbeitshilfe »Menschliche Sexualität«