Der EmK-Kongress geht mit einem Informationsvideo und einem umfangreichen Programmheft in die Öffentlichkeit.

Der EmK-Kongress geht mit einem Informationsvideo und einem umfangreichen Programmheft in die Öffentlichkeit. Im Internet sind über den Link www.emkongress.info alle Informationen abrufbar.

EmK-Kongress 2020

:emkongress 2020: Frühbucherrabatt endet am 29. Februar

Mit inzwischen 380 angemeldeten Personen aus Deutschland, Schweiz und Österreich zeigt sich ein großes Interesse am Kongress in Gerlingen bei Stuttgart, zu dem alle Werke und Einrichtungen der Evangelisch-methodistischen Kirche einladen.

Vom 30. April bis 3. Mai findet dieser kleine Kirchentag statt, bei dem es auch speziell Angebote für Kinder bei einem eigenen Kinderkongress und Jugendliche im »Zentrum Jugend« geben wird.

Das Motto des Kongresses: »Wer hofft, lebt anders« zieht sich wie ein roter Faden durch dieses abwechslungsreiche und inspirierende Programm bei den Bibelarbeiten, Hauptvorträgen, Seminaren und Gottesdiensten.

Wer sich bis zum 29. Februar anmeldet, kann noch den Frühbucherrabatt nutzen und hat die Chance der freien Wahl zwischen insgesamt 54 verschiedenen Foren, Seminaren und Workshops an den Nachmittagen. Die ersten zwei Nachmittagsveranstaltungen sind bereits ausgebucht.

Alle Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung finden sich auf der Homepage für den Kongress: www.emkongress.info

Bildnachweis: Startbild des Kongressvideos, Rechte: EmK-Öffentlichkeitsarbeit


Der Autor
Wilfried Röcker ist der Leiter des Bildungswerks der Evangelisch-methodistischen Kirche.

Weiterführende Links
:emkongress2020:
Video zum Kongress (auf YoutTube)

Zur Information
Der EmK-Kongress wird gemeinsam verantwortet von den Werken und Einrichtungen der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland in Zusammenarbeit mit Österreich und der Schweiz. Dazu gehören die Diakoniewerke, das Evangelisationswerk, das Frauenwerk, das Jugendwerk, das Kinderwerk, das Referat für Öffentlichkeitsarbeit, die EmK-Privatfunkagentur radio m, die Theologische Hochschule Reutlingen, die Weltmission und das Bildungswerk.