Der »Herrnhuter Stern« ist eine der klassischen Weihnachtsdekorationen. Hier in der Marburger Elisabethkirche.

Der »Herrnhuter Stern« ist eine der klassischen Weihnachtsdekorationen. Hier in der Marburger Elisabethkirche.

Materialien für Weihnachten

Gott kommt anders – das ist schon immer so

Advent und Weihnachten »coronagerecht« feiern wird eine Herausforderung für viele Kirchengemeinden. Materialangebote bieten kreative Anregungen.

Die Corona-Pandemie bringt es mit sich, dass die Planungen von Kirchengemeinden für Advent und Weihnachten immer mit der Unsicherheit verbunden sind, wie Gottesdienste und Feierlichkeiten stattfinden können und wie viele Personen daran teilnehmen können. Inzwischen gibt es Angebote, die sich dieser Situation annehmen. Auf zwei soll hier hingewiesen werden.

An der Straßenecke oder auf dem Garagenvorplatz

Der Oncken-Verlag, inzwischen verschmolzen mit  Blessings 4 you, einem Dienstleister der Evangelisch-methodistischen Kirche,, bietet ein Weihnachtsliederheft an, das sowohl für Gemeinden als auch für familiäre Feiern oder dezentrale Angebote wie Nachbarschaftsfeiern geeignet ist. Letztere können »draußen in kleinen Gruppen mit Kerzen und Leuchten, an der Straßenecke oder dem Garagenvorplatz, auf der Waldlichtung oder im Garten mit Nachbarn oder Freunden, mit Schulklassen oder Arbeitskollegen« stattfinden, heißt es in der Verlagsankündigung.

Das 48-seitige Heft enthält eine Mischung aus alten und neuen deutschen und internationalen Weihnachtsliedern. Außerdem sind darin die Weihnachtsgeschichte in leicht verständlicher Sprache wiedergegeben und weitere hilfreiche Texte beigefügt.

Anstrengend und außerordentlich schön

Wie die für Advent und Weihnachten unerwarteten Umstände sich ebenfalls kreativ aufgreifen lassen, zeigt das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung mit einer Ideensammlung. »Gott kommt meist anders, als wir denken«, heißt es in der Ermutigung, sich der aktuellen Situation zu stellen. Weihnachten 2020 werde anders, »anstrengend und außerordentlich schön«.

Wie in Kirche und Diakonie unter den gegebenen Hygieneauflagen Advent und Weihnachten gefeiert werden könne, sei herausfordernd. Aber »nur, weil wir dieses Jahr nicht ›the same procedure as every year‹ feiern können, heißt das nicht, dass wir uns mit Notlösungen zufrieden geben müssen«. Die Notwendigkeit, anders feiern zu müssen, könne auch eine Chance sein, »in diesem Jahr ein besonders bewegendes, ganz besonderes Weihnachtsfest zu feiern«. Auf breiter Basis ist dafür eine Ideensammlung entstanden, die aus der Not eine Tugend mache. Die 28-seitige Arbeitshilfe bietet kreative Anregungen für die Adventszeit, spezielle Hinweise für diakonische Einrichtungen, Ideen für digitale Gottesdienstangebote von Gemeinden und Anregungen für familiäre Feiern. Für den kurzfristigen Einsatz ist das Material kostenlos im Internet zum Herunterladen erhältlich.

Bildnachweis: Klaus Ulrich Ruof, EmK-Öffentlichkeitsarbeit


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher für die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de

Weiterführende Links
Oncken-Weihnachtsliederheft
Leseprobe Liederheft 
Arbeitshilfe »Anders Weihnachten«
Internetangebot der Evangelischen Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (midi) mit weiteren Arbeitsmaterialien