Das Veranstaltungsmotiv der Allianzgebetswoche 2021: Es geht um die Bibel als Lebenselixier.

Das Veranstaltungsmotiv der Allianzgebetswoche 2021: Es geht um die Bibel als Lebenselixier.

Evangelische Allianz

Allianzgebetswoche: Lebenselixier Bibel

Zum 175. Mal findet die Allianzgebetswoche statt. Trotz vieler Einschränkungen wird die Gebetswoche durchgeführt. Digitale Angebote gehören dazu.

Vom morgigen Sonntag an findet die jährliche Gebetswoche der Evangelischen Allianz statt. Vom 10. bis 17. Januar heißt das Thema »Lebenselixier Bibel«. Wie fast alle anderen Angebote und Veranstaltungen ist auch dieses Angebot von den Einschränkungen der Corona-Regelungen betroffen.

Nicht Corona, sondern Jesus ist der entscheidende Faktor

Die Allianzgebetswoche sei »ein sichtbarer Ausdruck unseres Glaubens und Bekenntnisses zu Beginn des Jahres 2021«, beschreibt Reinhardt Schink, der Generalsekretär der Evangelischen Allianz in Deutschland, die Bedeutung der Gebetswoche. »Nicht Corona ist der entscheidende Einflussfaktor des Jahres, sondern Jesus Christus, der Leben, Zuversicht und Hoffnung schenkt.« Schink freut sich, dass viele der örtlichen Allianzgruppen coronakonforme Angebote für die Gebetswoche anbieten. Dazu gehörten Treffen in kleinen Gruppen an verschiedenen Orten oder Gebetsspaziergänge mit Haltepunkten an verschiedenen Stellen mit Gebetspausen für örtliche Themen. Auch an öffentlichen Plätzen aufgestellte Gebetsbriefkästen, in die Menschen ihre Gebetsanliegen einwerfen könnten, für die dann während der Woche gebetet werde, sei eine andere aus vielen kreativen Ideen, um die Gebetswoche trotz coronabedingter Einschränkungen durchführen zu können.

Teilnahme auch für einzelne Haushalte möglich

Damit die Gebetswoche trotz deutlich weniger Präsenzveranstaltungen vor Ort ihre Wirkung entfalten könne, stellt die Evangelische Allianz selbst auch verschiedene coronakonforme Angebote für Gemeinden und Einzelpersonen zur Verfügung. Dazu gehören Andachts-Videos für jeden Tag der Veranstaltungswoche und komplette Veranstaltungsvideos, die jeweils am Veranstaltungstag freigeschaltet werden. Somit könnten auch einzelne Haushalte an der Gebetswoche teilnehmen.

Thema und Inhalte der diesjährigen Gebetswoche wurden von der Schweizer und Britischen Evangelischen Allianz erarbeitet. Die Allianzgebetswoche findet 2021 zum 175. Mal statt. Jährlich beteiligen sich in Deutschland laut Angaben des Veranstalters etwa 300.000 Besucher.

Bildnachweis: Evangelische Allianz Deutschland


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher für die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de

Weiterführende Links
Video-Andachten zu den Tagen der Gebetswoche
Komplett-Videos – Freischaltung an den Veranstaltungstagen
Links zu Live-Streams und Zoom-Gebetstreffen aus verschiedenen Orten

Zur Information
Evangelische Allianz in Deutschland (EAD)
Die Evangelische Allianz in Deutschland ist ein Netzwerk evangelisch gesinnter Christen aus verschiedenen Kirchen, Gemeinschaften und Gruppen. Als internationale Bewegung wurde die Evangelische Allianz 1846 in London gegründet. An der kirchlichen Basis ist die Evangelische Allianz in Deutschland an über tausend Orten aktiv und hält zu über 350 überregionalen Werken und Verbänden Kontakt. Bekannt ist die Evangelische Allianz vor allem durch die jährlich im Januar stattfindende »Allianzgebetswoche« sowie den Gebetstag für verfolgte Christen im November und das 30-Tage-Gebet für die islamische Welt. Die Zentrale befindet sich im thüringischen Bad Blankenburg. Vorsitzender ist Ekkehart Vetter, Generalsekretär ist Dr. Reinhardt Schink.
www.ead.de