Doppeldeutiger Aufmacher für die neue Arbeitshilfe für die Seniorenarbeit der Evangelisch-methodistischen Kirche. Es geht um die Verbesserung des Images des Alters.

Doppeldeutiger Aufmacher für die neue Arbeitshilfe für die Seniorenarbeit der Evangelisch-methodistischen Kirche. Das Image des Alters müsse im Sinne von »alt und gepflegt« in seiner Bedeutung selbstbewusster hervorgehoben werden, erklärt die Seniorensekretärin der EmK, Ulrike Burkhardt-Kibitzki.

Seniorenarbeit

Das Image des Alters verbessern

In der Reihe »Horizonte – Impulse für die Arbeit mit Älteren« hat die Seniorenarbeit der EmK ein neues Heft veröffentlicht.

Mit einem doppeldeutigen Aufmacher schmückt die deutsche Seniorenarbeit der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) ihre neue Arbeitshilfe. »Gepflegtes Leben« ist der Titel des neuen Angebots für die Unterstützung von Seniorenkreisen in den Gemeinden.

Wenn Menschen als gepflegt beschrieben werden, klinge das »anerkennend, respektvoll und vielleicht sogar bewundernd«, schreibt Ulrike Burkhardt-Kibitzki in ihrem Vorwort zu dem im März vom EmK-Bildungswerk veröffentlichten Heft. Wenn es aber ums Alter und um alte Menschen gehe, so die deutschlandweit für die EmK-Seniorenarbeit zuständige Pastorin, dann sei das Alter »nach wie vor in unserer Gesellschaft negativ besetzt«. Das Image des Alters müsse im Sinne von »alt und gepflegt« in seiner Bedeutung selbstbewusster hervorgehoben werden.

Damit beschäftigt sich das 32 Seiten starke Heft aus der Reihe »Horizonte – Impulse für die Arbeit mit Älteren«. Darin befinden sich Artikel, die sich in biblischer Betrachtung sowie in Interviews und der Gestaltung eines Programmvorschlags für die Gemeindepraxis mit dem Thema des Alters beschäftigen.

In diesem Zusammenhang weisen die Verantwortlichen der EmK-Seniorenarbeit auf das Frühjahrsseminar für Interessierte und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit hin. Das eigentlich auf drei Tage angelegte Seminar findet pandemiebedingt nur eintägig als Videoübertragung statt. Der inhaltliche Schwerpunkt der Seminarveranstaltung orientiert sich am Thema der soeben erschienenen Arbeitshilfe.

Bildnachweis: Titel der Arbeitshilfe, Rechte: EmK-Bildungswerk


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher für die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de

Weiterführende Links
Gepflegtes Leben – Arbeitshilfe in der Reihe »Horizonte – Impulse für die Arbeit mit Älteren«
Seniorenarbeit der EmK

Zur Information
Gepflegtes Leben – Seminarveranstaltung für Interessierte und Mitarbeitende der EmK-Seniorenarbeit
Freitag, den 16. April, Beginn 9 bis 12 Uhr – Videokonferenz
Anmeldung: bildungswerk(at)emk.de.