Pastor Jörg Hammer (links) und Pastor Olav Schmidt

Pastor Jörg Hammer (links) und Pastor Olav Schmidt werden Ende 2022 in neue Leitungsaufgaben innerhalb der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland wechseln.

Kirchenkanzlei und Weltmission

Neubesetzung kirchlicher Leitungspositionen

Die Leitungspositionen der Kirchenkanzlei und der EmK-Weltmission werden Ende 2022 neu besetzt. Dies beschloss der Kirchenvorstand in einer Sondersitzung.

In einer Sondersitzung traf der für den deutschen Teil der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) zuständige Kirchenvorstand am gestrigen Freitagabend, dem 9. Juli, zwei Personalentscheidungen mit großem zeitlichem Vorlauf.

Jörg Hammer (53), Pastor der EmK und zurzeit Leiter des in Stuttgart ansässigen Kinder- und Jugendwerks der Süddeutschen Konferenz sowie der Zentralkonferenz, wird neuer Leiter der Kirchenkanzlei. In dieser Aufgabe wird er Nachfolger für Ruthardt Prager (66), der Ende des kommenden Jahres in den Ruhestand geht.

Olav Schmidt (55), Pastor der EmK und aktuell im Missionsdienst in Malawi, wird als Nachfolger für Frank Aichele Missionssekretär der Zentralkonferenz und Leiter der in Wuppertal ansässigen EmK-Weltmission. Frank Aichele (56) wechselt als Pastor in den Gemeindedienst und übernimmt zusätzlich Aufgaben im Bereich der Arbeit mit internationalen und Migranten-Gemeinden der EmK in Deutschland.

Beide Personalwechsel werden erst Ende des Jahres 2022 wirksam. Die Entscheidungen zum jetzigen Zeitpunkt waren nötig geworden, weil die Neubesetzung dieser Leitungsaufgaben weitere Personalplanungen nach sich ziehen, die zum Teil längere Vorläufe mit beteiligten Gremien benötigen.

Bildnachweis: Klaus Ulrich Ruof, EmK-Öffentlichkeitsarbeit


Der Autor

Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher für die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de