Der Ökumenische Kirchentag findet pandemiebedingt anders statt: digital und dezentral. Das Motto bleibt allerdings dasselbe: genau hinzuschauen ist immer noch gefragt.

Der Ökumenische Kirchentag findet pandemiebedingt anders statt: digital und dezentral. Das Motto bleibt allerdings dasselbe: genau hinzuschauen ist immer noch gefragt.

ÖKT digital und dezentral

Ökumenischer Kirchentagssonntag

Coronabedingt musste der Ökumenische Kirchentag starken Änderungen unterzogen werden. Der Kirchentagssonntag findet trotzdem statt: am kommenden Sonntag.

Am kommenden Sonntag, dem 7. Februar, ist der »Kirchentagssonntag«. Viele Kirchengemeinden feiern an diesem Tag bundesweit gemeinsam Gottesdienste zur Einstimmung auf den 3. Ökumenischen Kirchentag (ÖKT). Dieser sollte ja im Mai dieses Jahres in Frankfurt am Main stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt zwar der Termin vom 13. bis 16. Mai bestehen. Das Programm wurde aber stark verändert und größtenteils ins Digitale verlegt. Trotz dieser Einschränkungen sind die Gemeinden eingeladen, den Kirchentagssonntag zu feiern – jetzt am Sonntag oder an einem anderen Sonntag in der Zeit bis Mai dieses Jahres.

Predigttexte beziehen sich auf das Kirchentags-Leitwort

»Schaut hin« ist das aus dem Markusevangelium (Kapitel 6, Vers 38) entlehnte Leitwort dieser ökumenischen Veranstaltung, bei der sich ursprünglich über 100.000 Menschen in Frankfurt am Main begegnen sollten. Am Kirchentagssonntag ist dieses Motto der Predigttext für die Gottesdienste, die als Präsenzveranstaltungen unter Hygieneauflagen oder als digitale Angebote die Menschen deutschlandweit verbinden und stärken soll. Unter den Verkündigerinnen an diesem Sonntag ist auch Rosemarie Wenner, die bis 2017 Bischöfin für die Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Deutschland war und jetzt im Ruhestand ist. Sie predigt in der Evangelischen Landeskirche im hessischen Ober Ramstadt in der Nähe von Darmstadt. Weitere Orte und Gottesdienst zum Kirchentagssonntag finden sich auf der Internetpräsenz des Ökumenischen Kirchentags.

Bildnachweis: ÖKT


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher für die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de

Weiterführende Links
Materialien für den Kirchentagssonntag
Informationen zum ÖKT

Zur Information
Der Kirchentagssonntag kommt aus der Tradition des Deutschen Evangelischen Kirchentages (DEKT). Bundesweit werden Gemeinden eingeladen, den Kirchentagssonntag zur Einstimmung auf den kommenden Kirchentag zu feiern. 2021 findet der 3. Ökumenischer Kirchentag von 13. bis 16. Mai statt, digital und dezentral.

Der nächste Evangelische Kirchentag findet im Juni 2023 in Nürnberg statt. Im Jahr 2025 freut sich die Stadt Hannover darauf, die Gäste des Kirchentags willkommen zu heißen.