Ein Virus bringt weltweit die Veranstaltungskalender kleiner und großer Organisationen durcheinander.

Ein Virus bringt weltweit die Veranstaltungskalender kleiner und großer Organisationen durcheinander. Auch viele kirchliche Veranstaltungen sind davon betroffen.

Neue Veranstaltungstermine

Zu Hause bleiben – und neuen Anlauf nehmen

»Corona« fordert eine weitere Verschiebung: die Methodistische Weltkonferenz wird ein Jahr später im August 2022 stattfinden.

Die Corona-Pandemie sorgt auch in den Kalendern aller methodistischen Kirchen für Terminverschiebungen und die Neuansetzung von Veranstaltungen und Konferenzen. Davon betroffen ist auch die Tagung des Weltrats methodistischer Kirchen und die nächste Methodistische Weltkonferenz.

Eine beispiellose Zeit der Geschichte

Nach Abstimmung zwischen den beteiligten Kirchen beschloss der Lenkungsausschuss die Verschiebung der im schwedischen Göteborg stattfindenden Methodistischen Weltkonferenz. Die unter dem Motto »On the Move« (Unterwegs) stattfindende Konferenz ist jetzt für 10. bis 14. August 2022 geplant.

»Wir erleben eine beispiellose Zeit in der Geschichte«, schreibt Ivan M. Abrahams, der Generalsekretär des Weltrats methodistischer Kirchen, in einer Information zur Verschiebung der Weltkonferenz. Der 1881 gegründete Rat habe seit seinem Bestehen immer wieder auf Unerwartetes wie Naturereignisse, weltweite wirtschaftliche Veränderungen oder andere Faktoren reagieren müssen. So sei es auch nicht das erste Mal, dass eine Methodistische Weltkonferenz verschoben werden müsse. Während des Zweiten Weltkriegs sei beispielsweise die damals für das Jahr 1941 geplante Weltkonferenz ins Jahr 1947 verschoben worden.

Die Pandemie gemeinsam überwinden

Die jetzige weltweite Pandemie erfordere ebenfalls eine Verschiebung. »Wo auch immer auf der Welt wir uns befinden, wir sind alle betroffen«, heißt es in dem Schreiben. Deshalb sei es jetzt die »wichtigste Aufgabe zusammenzuarbeiten, um die Pandemie zu überwinden«. Dazu gehöre laut der Empfehlungen vieler Behörden »zu Hause zu bleiben«.

Die von der Verschiebung ebenfalls betroffene Geschäftssitzung des Weltrats methodistischer Kirchen findet unmittelbar vor und nach der Weltkonferenz statt, so dass die Ratsmitglieder vom 7. bis zum 17. August Zeit einplanen müssen. Der Methodistischen Weltkonferenz vorgeschaltet sind außerdem die Weltversammlung des Weltbunds methodistischer Frauen vom 2. bis 7. August und verschiedene internationale Treffen für junge Leute.

Ökumenische Weltversammlung gibt ebenfalls neuen Termin bekannt

Zwischenzeitlich hat auch der Ökumenische Rat der Kirchen den neuen Termin für seine Vollversammlung bekanntgegeben. Diese wird kurz nach der Methodistischen Weltkonferenz vom 31. August bis zum 8. September 2022 in Karlsruhe stattfinden.

Bildnachweis: Myriam Zilles auf Pixabay


Der Autor
Klaus Ulrich Ruof ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland in Frankfurt am Main. Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)emk.de

Weiterführende Links
Methodistische Weltkonferenz
Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen